Ausgabe #1

Polarlichtern auf der Spur

Grüße aus Skandinavien: 
Mit Infomobilen im hohen Norden unterwegs 

In der aktuellen Untersuchung des World Economic Forum (WEF) zu den weltweiten Wachstumspotenzialen in 140 Ländern konnten sich die nordischen Länder unter den ersten fünfzehn behaupten. Im „Global Competitiveness Report 2015-2016“ gehören Finnland, Schweden, Norwegen und Dänemark zu den wettbewerbsfähigsten Ländern, die unter anderem nach den Kategorien Infrastruktur, Arbeitsmarkteffizienz, makroökonomisches Umfeld, technologischer Entwicklungsstand sowie Entwicklungsmöglichkeiten für Unternehmen bewertet wurden.

Erfolgreiche europäische Unternehmen zeigen aufgrund der positiven Entwicklung zunehmend Präsenz auf dem skandinavischen Markt und planen bei ihren europaweiten Roadshows für den Norden reichlich Zeit ein.

Mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs zum Profikunden

So waren beispielsweise der Lichthersteller OSRAM und die Rexel-Gruppe als renommierter Großhandelskonzern für Elektroinstallations-Zubehör mit einer zukunftsweisenden Roadshow unter anderem in Schweden und Norwegen unterwegs. Die modernste Beleuchtungstechnik unter der Devise „Efficient light on tour“ wurde hierbei den Kunden vorgestellt. Das maßgeschneiderte Interieur des Präsentationsfahrzeugs, in diesem Fall der Fahrzeugtyp FUTURIA Boxx, bietet optimale Voraussetzungen, um verschiedene Lichttechniken und Leuchtmittel anschaulich vorzuführen. Das kompakte und wendige Infomobil ist mit Leichtbauweise und aerodynamischen Führerhausdesign höchst effizient unterwegs und nach wenigen Handgriffen zur Präsentation der OSRAM-Produkte einsatzbereit.

So konnte das Infomobil mit „Lichtgeschwindigkeit“ viele Locations in Skandinavien erreichen und der Zeitplan der Roadshow konnte optimal umgesetzt werden. Passend zur fahrenden Lichtausstellung unter dem Motto „It’s more than light: It’s an invitation“, hatte der Truck-Manager auch die seltene Gelegenheit, am Himmel das Schauspiel der Polarlichter zu betrachten.

Einzigartiges Schäferstündchen in Norwegen

Auch eine tierische Begegnung hatte der Truck-Manager in Norwegen, als er zwei Schafe beobachtete, die das mit Raureif eingehüllte Fahrzeug wohl für einen Eisblock hielten und begannen, es genüsslich abzuschlecken. Ein „Schäferstündchen“ der besonderen Art – jedoch nur mit Schafen. Denn der Schäfer war weit und breit nicht zu sehen. Kein Wunder bei den Temperaturen, die sich im kalten Norden schnell im zweistelligen Minusbereich bewegen.

Aber dafür müssen gute Infomobile ohne Frage beschaffen sein. Denn OSRAM will mit seinem fahrenden Lichtstudio praktisch alle Klimazonen in Europa befahren und den Gästen im Fahrzeug eine angenehme Atmosphäre bieten. Die nächsten Tourtermine in Schweden sind bereits wieder geplant. Vom Nordkap bis zum Mittleren Osten mit zwei Super-Showtrucks Ebenso ist GROHE Professional ab März in Skandinavien mit der „Work Smarter Tour“ unterwegs, um seine Fachpartner aus dem Sanitärbereich zu unterstützen. Während ein imposanter Showtruck des Typs GIANT zu Partnern in Schweden und Norwegen fährt, ist sein Pendant auf dem Weg nach Südosteuropa. Ob skandinavische Fjorde oder die Bosporus-Brücke – der Einsatz von Promotion- und Präsentations-Trucks ist über viele Ländergrenzen hinweg ein beliebtes Mittel für ortsungebundene Schulungen und Produktvorführungen.

Zurück

ROADSHOW JOURNAL
Futuriastraße 2 - 90763 Fürth

Tel.: +49 911 6000 2 999
EMail: info@roadshow-journal.com

Folgen Sie uns auf: