Ausgabe #3

Trucks und Equipment in zarten Händen

Eileen Schönheit könnte man sich als Mitarbeiterin in einer Bank, im Verkauf oder der Gastronomie vorstellen. Und als Truck-Manager am Steuer eines Trucks? Schnell meldet sich das Klischee im Kopf, dass eine Frau ja schon allein aufgrund der körperlichen Voraussetzungen solche Fahrzeuge nicht auf- und abbauen könne… Zeit zum Umdenken! Denn Trucks sind längst keine Männerdomäne mehr.

Aufbau im Handumdrehen

Eileen ist für MOST seit nunmehr vier Jahren als Truck-Manager unterwegs und darf Fahrzeuge bis maximal 12 Tonnen fahren. Hauptsächlich betreut sie die Roadshow des Personaldienstleisters I.K. Hofmann und kennt das Jobmobil in- und auswendig. Ob Infomobil oder größere Showtrucks – die MOST-Fahrzeuge sind so gebaut, dass wenige Handgriffe einer Person genügen, um sie am Einsatzort in kurzer Zeit auf- und auch wieder abzubauen.

Große Kraftanstrengungen sind dabei nicht nötig, sodass es keine Rolle spielt, ob eine Frau oder ein Mann als Truck-Manager bei einer Roadshow zuständig ist.

„Der Auf- und Abbau eines solchen Trucks ist für mich ebenso gut machbar wie für einen männlichen Truck-Manager. Und das Fahren sowieso.“ Respekt haben Eileen Schönheit und alle anderen weiblichen wie männlichen Truck-Manager verdient, sind sie doch für den reibungslosen Verlauf einer Roadshow verantwortlich.

Zurück

ROADSHOW JOURNAL
Futuriastraße 2 - 90763 Fürth

Tel.: +49 911 6000 2 999
EMail: info@roadshow-journal.com

Folgen Sie uns auf: